Spielberichte Damen 50

Damen 50 - Verbandsstaffel, Gruppe 135 - 5. Spieltag 25.09.2021
TA SV Nabern 1 : SPG Bad Wildbad/Calmbach/Neuenbürg 1    2 : 4

Am letzten Spieltag in der Verbandsstaffel blieb den Naberner Tennisdamen 50 der zweite Saisonsieg verwehrt. Gegen die SPG Bad Wildbad/Calmbach/Neuenbürg 1 verloren sie unglücklich mit 2:4 und belegen zum Abschluss der Verbandsrunde einen Platz im Tabellen-Mittelfeld der Gruppe 135.
Im Spitzeneinzel hielt Ilse Schubert gut dagegen, zog jedoch gegen ihre Kontrahentin mit Leistungsklasse 9 in zwei knappen Sätzen den Kürzeren. Birgit Hummel an Position 2 fuhr einen sicheren Zweisatz-Erfolg ein, während Jutta Kicherer-Rupp (3) nach einem 3:6, 3:6 ihrer Gegnerin aus dem Nordschwarzwald gratulieren musste. Umkämpft war das vierte Einzel: Sabine König holte einen Satz-Rückstand auf und gewann im Match-Tiebreak zum 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln.
Leider ließen die SVN-Ladies die Chance auf den Tagessieg in den Doppelspielen ungenutzt. Sowohl das Einserdoppel in der Besetzung Birgit Hummel und Gisela Edelmann als auch Jutta Kicherer-Rupp und Sibylle Justus im zweiten Doppel mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben. Den möglichen 4:2-Erfolg machten somit nur einige wenige vergebene Punkte zunichte. Für die Hallensaison ist bei den Damen 50 jedenfalls Match-Tiebreak-Training angesagt.

Spielstenogramm:
Schubert 5:7, 4:6; Hummel 6:4, 6:4; Kicherer-Rupp 3:6, 3:6; König 5:7, 6:3, 10:6;
Hummel/Edelmann 5:7, 6:4, 7:10; Kicherer-Rupp/Justus 4:6, 6:1, 3:10

 

Damen 50 - Verbandsstaffel, Gruppe 135 - 4. Spieltag 14.08.2021
TC Steinheim 1 : TA SV Nabern 1    4 : 2

Spielstenogramm:
Schubert 1:6, 0:6; Hummel 6:3, 4:6, 10:7; Kicherer-Rupp 6:2, 6:4; Justus 7:6, 6:7, 5:10;
Schubert/Kicherer-Rupp 4:6, 3:6; Kanal/Edelmann 4:6, 6:1, 5:10

 

Damen 50 - Verbandsstaffel, Gruppe 135 - 3. Spieltag 24.07.2021
TA SV Nabern 1 : TA TSV Ötlingen 1    2 : 4

Für die SVN-Damen 50 setzte es in der Verbandsstaffel die zweite Niederlage in Folge. Beim 2:4 gegen die TA TSV Ötlingen 1 ließen sie im Kirchheimer »Stadtteilderby« zu viele Chancen ungenutzt.
Im Spitzeneinzel entschied Ilse Schubert den ersten Durchgang für sich. In Satz zwei riss der Faden und auch den Match-Tiebreak konnte sie nicht mehr zu ihren Gunsten drehen. Umgekehrter Spielverlauf im vierten Einzel: Sibylle Justus gab den ersten Satz ab und war im zweiten Durchgang die deutlich bessere Spielerin – der Entscheider ging allerdings wiederum an ihre Kontrahentin aus Ötlingen. Birgit Hummel an Position 2 gelang es zu selten, ihr variables Grundlinienspiel aufzuziehen und verlor in zwei glatten Sätzen. Das einzig Zählbare aus den Einzelmatches lieferte Eva Kanal (3), die mit 6:3, 7:6 die Oberhand behielt.
Zwei Punkte in den Doppelspielen aufzuholen, erwies sich jedoch als schwieriges Unterfangen. Die Entscheidung zugunsten der Gäste fiel bereits im Einserdoppel. Ilse Schubert und Jutta Kicherer-Rupp unterlagen dem eingespielten Ötlinger Schwestern-Duo Kiesewetter/Brinke. Einen weiteren Zähler für die Naberner Tennisdamen ergatterten Birgit Hummel und Gisela Edelmann, die das zweite Doppel im Match-Tiebreak gewannen und auf 2:4 verkürzten.
Gratulation an die Damen aus Ötlingen, die damit in die Oberligastaffel aufgestiegen sind.
Für die SVN-Ladies geht es Mitte August mit der Auswärtsbegegnung beim TC Steinheim 1 in der Verbandsrunde weiter.

Spielstenogramm:
Schubert 6:4, 0:6, 7:10; Hummel 1:6, 3:6; Kanal 6:3, 7:6; Justus 5:7, 6:2, 6:10;
Schubert/Kicherer-Rupp 2:6, 0:6; Hummel/Edelmann 6:1, 4:6, 10:5

 

Damen 50 - Verbandsstaffel, Gruppe 135 - 2. Spieltag 17.07.2021
TSC Renningen 1 : TA SV Nabern 1    5 : 1

In ihrer zweiten Partie in der Verbandsstaffel agierten die Naberner Tennisdamen 50 leider glücklos. Die Auswärtsniederlage beim TSC Renningen 1 fiel mit 1:5 etwas zu hoch aus.
Ilse Schubert (1) und Eva Kanal (3) mussten allerdings die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen und verloren ihre Einzelspiele jeweils in zwei Sätzen. Einen guten Start erwischte Birgit Hummel an Position 2, die den ersten Satz für sich entscheiden konnte. Nach 1:1 in den Sätzen gab sie den Match-Tiebreak unglücklich ab. Den einzigen Zähler holte Jutta Kicherer-Rupp im vierten Einzel, die ihre Kontrahentin mit 6:3, 7:6 in Schach hielt.
Mit dem 1: 3-Zwischenstand standen die SVN-Damen vor den anschließenden Doppelspielen bereits mit dem Rücken zur Wand. Ilse Schubert und Sibylle Justus vergaben im Einserdoppel die Chance auf einen weiteren Zähler im Match-Tiebreak. Auch Eva Kanal und Sabine König ließen im zweiten Doppel zu viel liegen, verpassten den Satzausgleich und damit die Möglichkeit, das Match im Entscheider noch zu ihren Gunsten zu drehen.
Am nächsten Wochenende können die Nabernerinnen befreit aufspielen. Zum Heimspiel am Oberen Wasen werden die favorisierten Damen aus Ötlingen zum »Stadtteilderby« erwartet.

Spielstenogramm:
Schubert 3:6, 2:6; Hummel 6:4, 2:6, 6:10; Kanal 1:6, 4:6; Kicherer-Rupp 6:3, 7:6;
Schubert/Justus 6:4, 5:7, 7:10; Kanal/König 2:6, 4:6

 

Damen 50 - Verbandsstaffel, Gruppe 135 - 1. Spieltag 03.07.2021
TA SV Nabern 1 : TC Ingersheim 1    4 : 2

Gelungener Auftakt für die Naberner Tennisdamen 50 in die diesjährige Verbandsrunde! Gegen den TC Ingersheim 1 feierten sie einen 4:2-Heimsieg in der Verbandsstaffel.
Ilse Schubert an Position 1 brachte die SVN-Ladies schnell in Führung. Beim 6:1, 6:0 ließ sie ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance. Ebenfalls in zwei Sätzen gewannen Eva Kanal (2) und Sabine König (4). Leider verpasste es Jutta Kicherer-Rupp (3), den Tagessieg schon vor den anschließenden Doppeln unter Dach und Fach zu bringen. In einer langen und kräftezehrenden Partie unterlag sie unglücklich im Match-Tiebreak zum 3:1-Zwischenstand für die Gastgeberinnen.
Das Zweierdoppel mit Ilse Schubert und Sibylle Justus machte den Heimerfolg perfekt. Mit 6:0, 6:3 wurde das Ingersheimer Doppel vom Platz geschickt. Umkämpft war dagegen das Einserdoppel: Nach Satzführung mussten sich Eva Kanal und Gisela Edelmann im Match-Tiebreak mit 13:15 geschlagen geben. Der Verbleib in der Verbandsstaffel war für die Damen vom Oberen Wasen im Übrigen bereits vor dem ersten Aufschlag gesichert. Aufgrund des Rückzugs der TA SV Leonberg/Eltingen 1 steht dieses Team als Absteiger der Gruppe 135 fest.
In zwei Wochen geht es für die Damen 50 zum Auswärtspiel gegen den TSC Renningen 1.

Spielstenogramm:
Schubert 6:1, 6:0; Kanal 6:2, 7:6; Kicherer-Rupp 7:6, 1:6, 9:11; König 6:4, 6:4;
Kanal/Edelmann 6:4, 2:6, 13:15; Schubert/Justus 6:0, 6:3

 

Spielberichte Herren Aktive (SPG Nabern/Owen)

Herren Aktive - Bezirksliga, Gruppe 003 - 6. Spieltag 26.09.2021
TC Grafenberg 1 : SPG Nabern/Owen 1    5 : 4

In der Bezirksliga setzte es für die SPG Nabern/Owen 1 beim TC Grafenberg 1 eine äußerst knappe 4:5-Niederlage. Mit der ausgeglichenen Bilanz von 3:3 Punkten beenden die Herren 1 die Saison auf dem 4. Tabellenplatz ihrer Gruppe.
Die einzigen Zähler aus den Einzelspielen steuerten Patrik Spalt (2) und Thomas Kalischko (6) bei. Marius Maier (1) und André Bordisch (3) verloren dagegen in zwei Sätzen. Für Timo Fietz und Jan Stark an Position 4 und 5 wäre mehr drin gewesen: Beide mussten im Match-Tiebreak die Segel streichen. Trotz des 2:4-Zwischenstands war noch nichts verloren für die Herren aus Nabern und Owen. Denn im Doppel schafften André Bordisch/Timo Fietz (2) und Jan Stark/Thomas Kalischko (3) den zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich. Dadurch erwies sich das Einserdoppel als Zünglein an der Waage. In einem dramatischen Match unterlagen Marius Maier und Patrik Spalt mit 9:11 im entscheidenden Match-Tiebreak, sodass sich die Aufholjagd am Ende leider nicht auszahlte.

Spielstenogramm:
Maier 5:7, 0:6; Spalt 6:1, 6:0; Bordisch 4:6, 4:6; Fietz 1:6, 6:2, 8:10; Stark 3:6, 6:4, 11:13; Kalischko 6:2, 6:2;
Maier/Spalt 6:7, 6:4, 9:11; Bordisch/Fietz 6:0, 6:1; Stark/Kalischko 6:3, 6:3

 

Herren Aktive - Bezirksstaffel 1, Gruppe 018 - 6. Spieltag 26.09.2021
TC Altbach/Zell 1 : SPG Nabern/Owen 2    1 : 5

Die zweite Mannschaft der SPG Nabern/Owen setzte ihre Siegesserie in der Bezirksstaffel 1 auch im letzten Verbandsspiel fort und bezwang den TC Altbach/Zell 1 mit 5:1. Mit fünf Saisonerfolgen belegen die Herren 2 den zweiten Tabellenplatz und verpassten den Aufstieg in die Staffelliga nur um Haaresbreite.
Wie schon an den vergangenen Spieltagen war der Tagessieg bereits nach den Einzeln unter Dach und Fach. Luca Vogel (1), Marco Straub (2), Dennis Schnizler (3) und Marcel Keber (4) verbuchten jeweils ungefährdete Zweisatzerfolge. 
Spannender verlief das einzige Doppel. Nach Satzverlust steigerten sich Luca Vogel und Dennis Schnizler und erzwangen einen Match-Tiebreak, den sie mit 10:6 für sich entschieden. Den Ehrenpunkt für die Gastgeber aus Altbach/Zell gab es aufgrund des nicht ausgespielten Zweierdoppels.

Spielstenogramm:
Vogel 6:4, 6:3; Straub 6:3, 6:2; Schnizler 6:0, 6:0; Keber 6:0, 6:0;
Vogel/Schnizler 0:6, 7:6, 10:6

 

Herren Aktive - Bezirksliga, Gruppe 003 - 5. Spieltag 19.09.2021
SPG Nabern/Owen 1 : TC Dettingen/Erms 2    7 : 2

Am vorletzten Spieltag in der Bezirksliga gelang der ersten Herrenmannschaft der SPG Nabern/Owen ein wichtiger 7:2-Erfolg gegen den TC Dettingen/Erms 2. Das Team verbesserte sich damit auf den dritten Tabellenplatz.
Denkbar knapp verlor Marius Maier an Position 1 im Match-Tiebreak mit 9:11. Besser lief es für seinen Teamkollegen Timo Jauss (5), der sich ebenfalls im Match-Tiebreak mit 12:10 durchsetzte. Patrik Spalt (2), Jan Stark (4) und Frédéric Ecker (6) gewannen ihre Begegnungen ohne Satzverlust und steuerten drei weitere Punkte bei. Nach der Zweisatz-Niederlage von Timo Fietz (3) stand es nach den Einzeln 4:2 für die Herren aus Nabern und Owen.
Da das Dreierdoppel nicht ausgespielt wurde, ging der fünfte Zähler kampflos auf das Konto der Gastgeber. Marius Maier und Jan Stark (1) sowie Patrik Spalt und Frédéric Ecker (2) überzeugten jedoch auch auf dem Platz und erhöhten mit ihren beiden Doppelsiegen zum 7:2-Endstand.
Am letzten Spieltag geht es für die SPG Nabern/Owen 1 beim Tabellen-Nachbar TC Grafenberg 1 zum »Endspiel« um Platz 3.

Spielstenogramm:
Maier 6:0, 3:6, 9:11; Spalt 6:1, 6:1; Fietz 4:6, 4:6; Stark 7:5, 6:1; Jauss 5:7, 6:3, 12:10, Ecker 6:1, 6:1;
Maier/Stark 6:1, 7:5; Spalt/Ecker 6:2, 6:2

 

Herren Aktive - Bezirksstaffel 1, Gruppe 018 - 5. Spieltag 19.09.2021
SPG Nabern/Owen 2 : TC Rechberghausen/Birenbach 2    6 : 0

Die Herren 2 der SPG Nabern/Owen deklassierten den TC Rechberghausen-Birenbach 2 im Eiltempo mit 6:0. Mit dem dritten Sieg in Folge festigt die Mannschaft Tabellenplatz zwei der Gruppe 018 in der Bezirksstaffel 1.
Luca Vogel (1), Marco Straub (2), Dennis Schnizler (3) und Marcel Keber (4) fegten ihre Gegner jeweils in weniger als einer Stunde Spielzeit vom Platz und gaben in den vier Einzelpartien insgesamt nur fünf Games ab.
Mit dem Tagessieg in der Tasche knüpften die SPG-Herren 2 in den Doppelmatches nahtlos an ihre Vorstellungen im Einzel an. Die Doppelpaarungen Luca Vogel/Marcel Keber (1) und Marco Straub/Dennis Schnizler (2) ließen nicht locker und gewannen ihre Begegnungen ungefährdet in zwei Sätzen.
Zum Saisonabschluss steht für die »Zweite« das Auswärtsspiel beim TC Altbach/Zell 1 an. Für den Aufstieg in die Staffelliga benötigt das Team allerdings Schützenhilfe vom TC Lichtenwald 2, der gegen den Tabellenführer aus Mehrstetten antritt.

Spielstenogramm:
Vogel 6:2, 6:0; Straub 6:0, 6:1; Schnizler 6:1, 6:0; Keber 6:0, 6:1;
Vogel/Keber 6:0, 7:5; Straub/Schnizler 6:0, 6:1

 

Herren Aktive - Bezirksstaffel 1, Gruppe 018 - 4. Spieltag 25.07.2021
SPG Nabern/Owen 2 : TC Lichtenwald 2    6 : 0

Weiterhin erstklassig präsentiert sich die zweite Mannschaft der SPG Nabern/Owen und zeigte beim 6:0-Heimsieg gegen den TC Lichtenwald 2 eine rundum überzeugende Vorstellung. Damit klettert das Team auf den zweiten Tabellenplatz der Gruppe 018 in der Bezirksstaffel 1.
Luca Vogel an Position 1 überließ seinem um fünf Leistungsklassen besser eingestuften Gegner gerade einmal drei Spiele. Ebenfalls ungefährdete Zweisatz-Erfolge fuhren Marco Straub (2), Dennis Schnizler (3) sowie Marcel Keber (4) ein.
Obwohl die Partie bereits entschieden war, gingen die SPG-Herren auch in den Doppeln konzentriert zu Werke. Sowohl Luca Vogel/Dennis Schnizler (1) als auch Marco Straub/Marcel Keber (2) waren in allen Belangen überlegen und tüteten ihre Matches im Eiltempo zum hochverdienten 6:0-Endstand ein.
Im September stehen noch das Heimspiel gegen den TC Rechberghausen-Birenbach 2 und zum Abschluss die Auswärtsbegegnung beim TC Altbach/Zell 1 an. Mit etwas Glück ist vielleicht sogar der Aufstieg in die Staffelliga drin.

Spielstenogramm:
Vogel 6:2, 6:1; Straub 6:3, 6:1; Schnizler 6:1, 6:4; Keber 6:2, 6:0;
Vogel/Schnizler 6:0, 6:2; Straub/Keber 6:1, 6:3

 

Herren Aktive - Bezirksliga, Gruppe 003 - 4. Spieltag 18.07.2021
SPG Nabern/Owen 1 : TV Großbettlingen 1    3 : 6

Beim Spitzenspiel der Gruppe 003 in der Bezirksliga haben die Herren 1 der SPG Nabern/Owen gegen den punktgleichen TV Großbettlingen 1 mit 3:6 den Kürzeren gezogen.
Marius Maier an Position 1 unterliefen zu viele leichte Fehler, die zu einer deutlichen Zweisatz-Niederlage führten. Ebenfalls in zwei Sätzen unterlagen Lorenz Gschwind (3) und Jan Stark (5), Frédéric Ecker (6) musste erst im Match-Tiebreak die Segel streichen. Besser lief es für Patrik Spalt (2), der seinen Entscheider mit 10:3 nach Hause brachte. Den zweiten Punkt für das Team der SPG 1 ergatterte Mischa Flander an Position 3 mit einem klaren 6:0, 6:2.
Noch bestand die Chance, mit drei Doppelsiegen den Tageserfolg einzufahren. Allerdings hatten die Hausherren die Rechnung ohne die Großbettlinger gemacht. Weder Patrik Spalt/Mischa Flander (1) noch Marius Maier/Lorenz Gschwind (2) schafften die Wende und überließen beide Zähler den Gästen. Der Sieg von Jan Stark und Frédéric Ecker im dritten Doppel war somit nur noch Ergebniskosmetik.
Für die erste Mannschaft der SPG Nabern/Owen geht es nach den Sommerferien gegen den TC Dettingen/Erms 2 weiter. Die Partie wird auf der Owener Tennisanlage ausgetragen.

Spielstenogramm:
Maier 2:6, 1:6; Spalt 7:6, 3:6, 10:3; Flander 6:0, 6:2; Gschwind 4:6, 2:6; Stark 3:6, 0:6; Ecker 3:6, 6:3, 5:10;
Spalt/Flander 1:6, 4:6; Maier/Gschwind 3:6, 2:6; Stark/Ecker 1:6, 7:6, 10:6

 

Herren Aktive - Bezirksstaffel 1, Gruppe 018 - 3. Spieltag 18.07.2021
TA TSV Kuchen 1 : SPG Nabern/Owen 2    1 : 5

Die »Zweite« der SPG Nabern/Owen feierte dagegen einen Auswärtssieg in der Bezirksstaffel 1 und gewann mit 5:1 bei der TA TSV Kuchen 1.
Die einzige Niederlage musste Timo Fietz an Position 1 einstecken. Marco Straub (2), Dennis Schnizler (3) sowie Marcel Keber (4) bezwangen ihre Gegner souverän in jeweils zwei Sätzen.
Auch die beiden Doppelpartien gingen an die Herren aus Nabern und Owen. Timo Fietz/Dennis Schnizler (1) sowie Marco Straub/Marcel Keber (2) ließen keine Zweifel mehr aufkommen und erhöhten zum 5:1-Endstand.
Nächsten Sonntag wird der Tabellenzweite TC Lichtenwald 2 auf den Naberner Tennisplätzen erwartet.

Spielstenogramm:
Fietz 6:7, 4:6; Straub 6:2, 6:4; Schnizler 6:1, 6:3; Keber 6:1, 6:0;
Fietz/Schnizler 6:4, 6:3; Straub/Keber 6:1, 6:4

 

Herren Aktive - Bezirksliga, Gruppe 003 - 3. Spieltag 11.07.2021
TC Metzingen 2 : SPG Nabern/Owen 1    4 : 5

In der Vorwoche noch knapp verloren, drehte das erste Team der SPG Nabern/Owen dieses Mal den Spieß um. Beim TC Metzingen 2 ergatterten die Herren einen 5:4-Auswärtserfolg in der Bezirksliga.
Die Einzelspiele verliefen ausgeglichen. Auf verlorenem Posten standen Marius Maier (1) und Timo Fietz (3), die von ihren Kontrahenten jeweils die »Brille« kassierten. Jochen Göser (5) musste sich dagegen erst im Match-Tiebreak beugen. Die Zähler zum 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln steuerten Patrik Spalt (2), Jan Stark (4) und Marco Straub (6) bei.
Nach der Niederlage des Einserdoppels in der Besetzung Patrik Spalt/Jochen Göser schien alles in Richtung der Metzinger Gastgeber zu laufen. Doch sowohl das zweite Doppel mit Marius Maier und Marco Straub als auch Timo Fietz und Jan Stark im Dreierdoppel zeigten konzentrierte Vorstellungen und gewannen ihre Partien jeweils in zwei Sätzen zum 5:4-Erfolg. Mit zwei Siegen und einer Niederlage stehen die Herren aus Nabern und Owen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.
Nächsten Sonntag steigt am Oberen Wasen in Nabern das Spitzenspiel gegen den punktgleichen Tabellenzweiten TV Großbettlingen 1.

Spielstenogramm:
Maier 0:6, 0:6; Spalt 6:1, 4:6, 10:2; Fietz 0:6, 0:6; Stark 7:6, 7:6; Göser 1:6, 6:2, 8:10; Straub 6:0, 6:3;
Spalt/Göser 3:6, 4:6; Maier/Straub 6:4, 6:3; Fietz/Stark 6:2, 6:2

 

Herren Aktive - Bezirksliga, Gruppe 003 - 2. Spieltag 04.07.2021
TC Neuhausen 1 : SPG Nabern/Owen 1    5 : 4

Enger geht es kaum. Nach dem souveränen 9:0-Auftakterfolg in der Bezirksliga mussten die Herren 1 der SPG Nabern/Owen beim TC Neuhausen 1 eine unglückliche 4:5-Niederlage einstecken.
Bereits während der Einzelspiele zeichnete sich ein ausgeglichener Spielverlauf ab. Marius Maier (1) und Timo Fietz (3) verloren jeweils nur knapp mit 6:10 im Match-Tiebreak, Jan Stark (4) war dagegen beim 0:6, 2:6 chancenlos. Besser machten es André Bordisch (2), Jochen Göser (5) und Frédéric Ecker (6), die allesamt in zwei Sätzen gewannen und zum 3:3-Zwischenstand ausglichen.
Spannend ging es in den Doppelpartien weiter. Das Spitzendoppel Marius Maier/Timo Fietz unterlag der gegnerischen Paarung aus Neuhausen mit 3:6, 3:6. Parallel schafften Patrik Spalt und André Bordisch im zweiten Doppel den 4:4-Ausgleich. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel denkbar knapp im Dreierdoppel. Jochen Göser und Frédéric Ecker zogen mit 8:10 im Match-Tiebreak den Kürzeren.
Am nächsten Spieltag ist die Mannschaft der SPG 1 beim TC Metzingen 2 zu Gast.

Spielstenogramm:
Maier 6:3, 6:7, 6:10; Bordisch 6:1, 6:1; Fietz 2:6, 6:3, 6:10; Stark 0:6, 2:6; Göser 6:3, 6:1; Ecker 4:6, 5:7;
Maier/Fietz 3:6, 3:6; Spalt/Bordisch 6:3, 6:3; Göser/Ecker 4:6, 6:3, 8:10

 

Herren Aktive - Bezirksstaffel 1, Gruppe 018 - 2. Spieltag 04.07.2021
SPG Nabern/Owen 2 : TA WSV Mehrstetten 1    2 : 4

Leider konnte auch das zweite Team der SPG Nabern/Owen ihren Auftakterfolg in der Bezirksstaffel 1 nicht wiederholen. Gegen die TA WSV Mehrstetten 1 kassierten die Herren eine 2:4-Heimpleite.
Nach Siegen von Jakob Baum (2) und Dennis Schnizler (3) sowie Niederlagen von Timo Jauss (1) und Marcel Keber (4) verbuchten beide Mannschaften jeweils zwei Zähler auf der Habenseite. 
Das Einserdoppel Timo Jauss und Jakob Baum vergab im Match-Tiebreak die Chance auf einen weiteren Punkt. Ohne Spielgewinn blieben Dennis Schnizler und Fabian Kreibig, die das zweite Doppel 0:6, 0:6 abgaben. Mit dem Endergebnis von 2:4 stehen die Herren 2 auf dem dritten Tabellenplatz. Der Rückzug der TA TSV Sparwiesen 1 sichert der SPG Nabern/Owen 2 bereits vorzeitig den Klassenerhalt in der Bezirksstaffel 1.
Den nächsten Spieltag bestreitet die »Zweite« der SPG bei der TA TSV Kuchen 1.

Spielstenogramm:
Jauss 5:7, 5:7; Baum 6:4, 2:6, 10:7; Schnizler 6:1, 6:1; Keber 3:6, 6:4, 9:11;
Jauss/Baum 1:6, 6:2, 5:10; Schnizler/Kreibig 0:6, 0:6

 

Herren Aktive - Bezirksliga, Gruppe 003 - 1. Spieltag 27.06.2021
SPG Nabern/Owen 1 : TV Unterensingen 1    9 : 0

Verpatzte Generalprobe – gelungene Premiere! Nach der sieglosen Teilnahme an der letztjährigen (nicht gewerteten) WTB-Wettspielrunde, feierten die Herren 1 der neu formierten Spielgemeinschaft Nabern/Owen einen erfolgreichen Einstand in der Bezirksliga. Beim ersten Heimspiel der Saison, das auf den Owener Plätzen ausgetragen wurde, gelang den SPG-Herren ein makelloser 9:0-Sieg gegen den TV Unterensingen 1.
Nach deutlichen Zweisatz-Erfolgen von Marius Maier (1) und André Bordisch (2), setzten sich Mischa Flander (3) und Jan Stark (4) erst im Match-Tiebreak durch. Die an Position 5 und 6 spielenden Jochen Göser und Frédéric Ecker erhöhten das Punktekonto der Gastgeber auf 6:0 und brachten den Tagessieg bereits vor den anschließenden Doppelmatches unter Dach und Fach.
Das Spitzendoppel ging ohne Satzverlust an André Bordisch und Mischa Flander, während Marius Maier und Jan Stark bei ihrem Sieg im Zweierdoppel über die volle Distanz gehen mussten. Jochen Göser und Frédéric Ecker machten im dritten Doppel den 9:0-Erfolg perfekt.
Den zweiten Spieltag bestreiten die Herren aus Nabern und Owen am kommenden Sonntag beim TC Neuhausen 1 auf den Fildern.

Spielstenogramm:
Maier 6:1, 6:1; Bordisch 6:1, 6:4; Flander 2:6, 6:1, 10:2; Stark 7:6, 6:7, 10:8; Göser 6:2, 7:5; Ecker 6:0, 6:2;
Bordisch/Flander 6:2, 6:4; Maier/Stark 5:7, 6:3, 10:8; Göser/Ecker 7:5, 7:6

 

Herren Aktive - Bezirksstaffel 1, Gruppe 018 - 1. Spieltag 27.06.2021
TV Gomadingen 1 : SPG Nabern/Owen 2    1 : 5

Auch die zweite Mannschaft der SPG Nabern/Owen kehrte mit nahezu kompletter Punkteausbeute von ihrem Gastspiel auf der Schwäbischen Alb zurück. In der Bezirksstaffel 1 ließen die Herren 2 dem TV Gomadingen 1 beim 1:5 keine Chance.
Luca Vogel (1), David Möller (2) und Fabian Kreibig (4) brachten ihr Team mit drei glatten Einzelsiegen auf die Erfolgsspur. Einzig Marcel Keber (3) gab sein Match im Entscheider ab und überließ den Gastgebern den Ehrenpunkt. 
Die beiden Doppelspiele waren wiederum eine klare Angelegenheit für die Herren aus Nabern und Owen. Luca Vogel/David Möller (1) sowie Marcel Keber/Fabian Kreibig (2) ließen keine Zweifel mehr am deutlichen Tagessieg aufkommen.
Beim Heimspiel am kommenden Sonntag trifft das Team der SPG Nabern/Owen 2 auf die TA WSV Mehrstetten 1.

Spielstenogramm:
Vogel 6:2, 6:2; Möller 6:2, 6:1; Keber 1:6, 6:4, 4:10; Kreibig 6:3, 6:3;
Vogel/Möller 6:1, 6:0; Keber/Kreibig 6:2, 6:2

 

Spielberichte Herren 50

Herren 50 - Bezirksstaffel 2, Gruppe 071 - 6. Spieltag 25.09.2021
SPG TA FC/TSC Donzdorf 1 : TA SV Nabern 1    2 : 4

Die Herren 50 machten am letzten Spieltag in der Bezirksstaffel 2 die Meisterschaft perfekt! Gegen die SPG TA FC/TSC Donzdorf 1 gewannen sie mit 4:2 und beendeten die Saison ungeschlagen mit 6:0 Punkten.
Stefan Paproth (1) kämpfte sich nach verlorenem ersten Durchgang noch in den Match-Tiebreak, den er allerdings mit 2:10 abgab. Seine Teamkollegen Andreas Schmid (2), Andreas Schnaible (3) und Anton Ebenhöch (4) sprangen jedoch in die Bresche und stellten mit ihren Einzelsiegen auf 3:1 für die Tennis-Senioren vom Oberen Wasen.
Für die »weiße Weste« in der diesjährigen Verbandsrunde musste noch ein Erfolg im Doppel her. Und das Einserdoppel Stefan Paproth/Andreas Schnaible lieferte: Im Match-Tiebreak behielt das Duo mit 10:8 die Oberhand und holte  den Siegpunkt. Die Niederlage von Michael Knauer und Friedrich Lebküchner im zweiten Doppel fiel damit nicht mehr ins Gewicht.
Die Tennisabteilung gratuliert der Herren 50-Mannschaft zum Meistertitel und Aufstieg in die Bezirksstaffel 1!

Spielstenogramm:
Paproth 4:6, 6:3, 2:10; Schmid 6:4, 6:1; Schnaible 6:4, 6:0; Ebenhöch 6:3, 6:3;
Paproth/Schnaible 1:6, 7:6, 10:8; Knauer/Lebküchner 4:6, 1:6

 

Herren 50 - Bezirksstaffel 2, Gruppe 071 - 5. Spieltag 18.09.2021
TA SV Nabern 1 : TC Kirchheim/Teck 2    6 : 0

Die Naberner Herren 50 machten am vorletzten Spieltag den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 perfekt. Im Kirchheimer Derby besiegten sie den TC Kirchheim/Teck 2 mit 5:1 und führen die Tabelle der Gruppe 071 in der Bezirksstaffel 2 ohne Punktverlust an.
Den einzigen Zähler musste Stefan Paproth im Spitzeneinzel abgeben, das sein Kirchheimer Kontrahent in zwei engen Sätzen für sich entschied. Andreas Schmid (2), Andreas Schnaible (3) und Anton Ebenhöch (4) hielten sich in ihren Matches jedoch schadlos und brachten ihr Team mit 3:1 in Führung.
Das Einserdoppel war eine klare Angelegenheit für die SVN-Senioren. Stefan Paproth und Andreas Schnaible ließen keine Zweifel mehr aufkommen und tüteten den Tagessieg mit einem 6:0, 6:1 ein. In der zweiten Doppelbegegnung steigerten sich Andreas Schmid und Friedrich Lebküchner nach verlorenem ersten Durchgang deutlich und behielten im Match-Tiebreak mit 10:7 die Oberhand.
Am nächsten Wochenende kommt es zum Showdown um die Meisterschaft beim Spitzenspiel gegen die SPG TA FC/TSC Donzdorf 1. Wir drücken den Herren 50 die Daumen und gratulieren zum vorzeitigen Aufstieg in die Bezirksstaffel 1!

Spielstenogramm:
Paproth 4:6, 3:6; Schmid 6:2, 6:3; Schnaible 6:1, 6:2; Ebenhöch 6:4, 6:1;
Paproth/Schnaible 6:0, 6:1; Schmid/Lebküchner 1:6, 6:2, 10:7

 

Herren 50 - Bezirksstaffel 2, Gruppe 071 - 4. Spieltag 24.07.2021
TA TV Jebenhausen 1 : TA SV Nabern 1    0 : 6

Vierter Spieltag – vierter Sieg! Die Naberner Herren 50 setzten ihren Siegeszug in der Bezirksstaffel 2 fort und marschieren mit dem 6:0-Erfolg bei der TA TV Jebenhausen 1 weiter Richtung Aufstieg.
Sämtliche Einzel waren eine klare Angelegenheit für die Gäste aus Nabern. Stefan Paproth (1), Andreas Schmid (2), Andreas Schnaible (3) und Anton Ebenhöch (4) blieben ohne Satzverlust und brachten den Tagessieg bereits vor den anschließenden Doppelmatches unter Dach und Fach.
Das Einserdoppel in der Besetzung Andreas Schmid/Andreas Schnaible erhöhte schnell auf 5:0. Den einzigen Satzverlust mussten Michael Knauer und Friedrich Lebküchner im zweiten Doppel hinnehmen. Nach 0:6 in Durchgang eins setzten sie sich noch im Satz- und Match-Tiebreak durch, und somit ging auch der sechste Zähler auf das Konto der SVN-Herren.
Mit der makellosen Bilanz von 4:0 und bislang nur zwei verlorenen Matches führen die Naberner souverän die Tabelle der Gruppe 071 in der Bezirksstaffel 2 an. Nach der Sommerpause stehen im September noch die Partien gegen den TC Kirchheim/Teck 2 und die SPG TA FC/TSC Donzdorf 1 an.

Spielstenogramm:
Paproth 6:0, 7:5; Schmid 6:3, 6:2; Schnaible 6:0, 6:0; Ebenhöch 6:3, 6:2;
Schmid/Schnaible 6:2, 6:1; Knauer/Lebküchner 0:6, 7:6, 10:8

 

Herren 50 - Bezirksstaffel 2, Gruppe 071 - 3. Spieltag 17.07.2021
TA SV Nabern 1 : FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 1    6 : 0

Die Herren 50 grüßen mit dem dritten Sieg in Folge weiter von der Tabellenspitze ihrer Gruppe in der Bezirksstaffel 2. Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 1 wurde mit 6:0 wieder nach Hause geschickt.
Zwei Zähler standen schon vor Spielbeginn auf der Habenseite der SVN-Senioren, da das gegnerische Team nur zu dritt antrat. Doch auch in den drei ausgespielten Einzelbegegnungen waren die Naberner haushoch überlegen. Stefan Paproth (1), Andreas Schmid (2) und Andreas Schnaible (3) überließen ihren Gegnern jeweils nur ein Game und brachten den Heimsieg im Eiltempo unter Dach und Fach.
Das einzige Doppel verlief ausgeglichen. Michael Knauer und Friedrich Lebküchner kamen nach Startschwierigkeiten immer besser ins Spiel und gewannen schließlich mit 10:5 im Match-Tiebreak.
Ihre vierte Partie der diesjährigen Verbandsrunde bestreiten die Herren 50 am kommenden Samstag bei der TA TV Jebenhausen 1. Mit einem weiteren Erfolg könnte ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg gemacht werden.

Spielstenogramm:
Paproth 6:0, 6:1; Schmid 6:1, 6:0; Schnaible 6:0, 6:1;
Knauer/Lebküchner 3:6, 6:4, 10:5

 

Herren 50 - Bezirksstaffel 2, Gruppe 071 - 2. Spieltag 03.07.2021
TA TSV Bartenbach 1 : TA SV Nabern 1    2 : 4

Zweiter Spieltag, zweiter Sieg – es läuft bei den Herren 50! In der Bezirksstaffel 2 behielten sie beim Auswärtsspiel gegen die TA TSV Bartenbach 1 mit 4:2 die Oberhand und bauten ihre Tabellenführung aus.
Eine »knappe Kiste« war das Einzel von Stefan Paproth (1), der sich erst im Match-Tiebreak seinem Gegner beugen musste. Während Andreas Schmid und Andreas Schnaible an Position 2 und 3 jeweils Zweisatz-Siege einfuhren, verlor Michael Knauer (4) sein Match zum 2:2-Zwischenstand.
In den Doppelbegegnungen gaben sich die Naberner Senioren jedoch keine Blöße mehr. Stefan Paproth/Michael Knauer sowie Andreas Schmid/Andreas Schnaible zeigten eine konzentrierte Leistung und sicherten mit ungefährdeten Siegen den verdienten 4:2-Auswärtserfolg.
Am nächsten Spieltag wird der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 1 zu Gast am Oberen Wasen sein.

Spielstenogramm:
Paproth 5:7, 6:2, 4:10; Schmid 6:0, 6:2; Schnaible 7:5, 6:1; Knauer 2:6, 4:6;
Paproth/Knauer 6:4, 6:4; Schmid/Schnaible 6:2, 6:0

 

Herren 50 - Bezirksstaffel 2, Gruppe 071 - 1. Spieltag 26.06.2021
TA SV Nabern 1 : TC Esslingen 2    6 : 0

Der Wechsel zu den »50ern« in der Bezirksstaffel 2 hat sich für die Naberner Senioren ausgezahlt. Beim 6:0-Auftaktsieg gegen den TC Esslingen 2 gaben sich die Hausherren keine Blöße.
Die an Position zwei bis vier spielenden Andreas Schmid, Andreas Schnaible und Michael Knauer gaben insgesamt nur vier Games ab und tüteten die ersten drei Zähler im Rekordtempo ein. Stefan Paproth hatte im Spitzeneinzel zu Beginn etwas Mühe sein Spiel aufzuziehen. Nach verlorenem ersten Satz setzte er seinen Gegner in Durchgang zwei zunehmend unter Druck und gewann schließlich verdient im Match-Tiebreak.
Mit der 4:0-Führung im Rücken waren auch die beiden Doppel-Begegnungen nur noch Formsache. Sowohl das Einserdoppel in der Besetzung Stefan Paproth/Andreas Schnaible als auch Andreas Schmid und Michael Knauer im zweiten Doppel hielten sich schadlos und fuhren einen ungefährdeten 6:0-Heimerfolg ein.
Am kommenden Wochenende sind die Herren 50 bei der TA TSV Bartenbach zu Gast und können mit einem weiteren Tagessieg die Tabellenführung in ihrer Gruppe ausbauen.

Spielstenogramm:
Paproth 4:6, 6:1, 10:7; Schmid 6:1, 6:0; Schnaible 6:0, 6:3; Knauer 6:0, 6:0;
Paproth/Schnaible 6:1, 7:5; Schmid/Knauer 6:2, 6:3

 

Spielberichte Hobby-Damen

Hobby Staffel Damen Samstagsrunde, Gruppe 019 - 3. Spieltag 11.09.2021
TA SV Nabern 1 : TC Notzingen 1    0 : 6

Spielstenogramm:
Lebküchner 0:6, 0:6; Bischof 1:6, 1:6; Schmid 1:6, 2:6; Schnaible 0:6, 1:6;
Lebküchner/Schmid 2:6, 2:6; Bischof/Schnaible 2:6, 0:6

 

Hobby Staffel Damen Samstagsrunde, Gruppe 019 - 2. Spieltag 31.07.2021
TA GSV Dürnau 1 : TA SV Nabern 1    6 : 0

Spielstenogramm:
Möller 0:6, 0:6; Knauer 0:6, 2:6; Lebküchner 1:6, 1:6; Schnaible 2:6, 3:6;
Knauer/Lebküchner 0:6, 3:6; Möller/Schnaible 2:6, 3:6

 

Hobby Staffel Damen Samstagsrunde, Gruppe 019 - 1. Spieltag 10.07.2021
TA SV Nabern 1 : TA TSV Denkendorf 1    6 : 0

Nach der corona-bedingten Absage der Begegnungen im Mai, griffen am vergangenen Wochenende auch die Naberner Hobby-Damen ins Spielgeschehen ein. Zum Auftakt der Hobby Staffel gab es einen 6:0-Kantersieg gegen die TA TSV Denkendorf 1.
Wenig Mühe mit ihren Gegnerinnen hatten Theresa Möller und Regina Bischof, die jeweils deutlich in zwei Sätzen gewannen. Spannender machten es Claudia Knauer und Kerstin Schmid, die zunächst beide in Rückstand gerieten, die Matches aber noch zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Mit vier Punkten aus den Einzelspielen war somit der Tageserfolg bereits vorzeitig gesichert.
Doch die Naberner »Hobbies« ließen auch in den Doppeln nicht nach und erhöhten ihr Punktekonto auf sechs Zähler. Claudia Knauer/Kerstin Schmid sowie Regina Bischof/Theresa Möller waren den Denkendorfer Doppelpaarungen in allen Belangen überlegen und fuhren jeweils klare Zweisatz-Siege ein.  
Am 31. Juli 2021 bestreiten die Hobby-Damen ihre zweite Partie bei der TA GSV Gürnau 1.

Spielstenogramm:
Möller 6:2, 6:2; Knauer 7:5, 7:6; Bischof 6:0, 6:3; Schmid 4:6, 6:2, 10:4;
Knauer/Schmid 6:1, 6:1; Bischof/Möller 6:1, 6:2

 

 
Zum Seitenanfang

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Infos hier.

OK