Spielberichte Damen 50

1. Spieltag - Samstag, 09.06.2018
TC Hochdorf-Reichenbach 1 gegen Damen 50    2 : 4

 

Guter Start für Damen 50 trotz Verletzungspech

Den Damen 50 gelang zum Saison-Auftakt in der Verbandsstaffel ein 4:2-Sieg beim TC Hochdorf-Reichenbach.
Um der schwülen Hitze schnell wieder zu entkommen, fegte Ilse Schubert ihre Gegnerin im Rekordtempo vom Platz. Spannend machte es Eva Kanal im zweiten Einzel. Nach einem sehr ausgeglichenen Spiel verlor sie ganz knapp im Match-Tiebreak. Pech hatte Jutta Kicherer-Rupp, die ebenfalls im Match-Tiebreak verletzungsbedingt aufgeben musste. Dagegen behielt Birgit Hummel im vierten Einzel in zwei Sätzen die Oberhand.
Den entscheidenden Punktgewinn für Nabern steuerten Ilse Schubert und Eva Kanal bei, die ihr Doppel ganz sicher nach Hause brachten. Doch auch das Zweier-Doppel Birgit Hummel/Sibylle Justus siegte nach Anfangsschwierigkeiten noch im Match-Tiebreak und erhöhte das Gesamtergebnis auf 4:2 für die Gäste aus Nabern. Super gemacht und weiter so!

Spielergebnisse:
Schubert 6:1, 6:1; Kanal 4:6, 6:4, 8:10; Kicherer-Rupp 6:2, 6:7, 0:4; Hummel 7:6, 6:2
Schubert/Kanal 6:2, 6:1; Hummel/Justus 4:6, 6:4, 10:3

 

2. Spieltag - Samstag, 16.06.2018
Damen 50 gegen TA TSV Alfdorf    4 : 2

 

Zweites Spiel - zweiter Sieg

Die Damen 50 konnten auch im zweiten Spiel in der Verbandsstaffel überzeugen. Die Seniorinnen aus Alfdorf wurden mit 4:2 wieder nach Hause geschickt. 
Mit gewohnt sicheren und druckvollen Schlägen ließ Ilse Schubert ihrer Gegnerin keine Chance. Eva Kanal fand erst im zweiten Satz zu ihrem Spiel, konnte aber die Niederlage gegen ihre nahezu fehlerlos agierende Kontrahentin nicht mehr abwenden. Im dritten Einzel erspielte sich Birgit Hummel einen ungefährdeten Zweisatz-Erfolg. Auch Sibylle Justus erkämpfte sich einen Einzel-Sieg und brachte die Naberner Damen mit 3:1 in Führung .
Das Einserdoppel in der Besetzung Ilse Schubert und Gisela Edelmann hielt dem Druck stand und machte den entscheidenden Punkt zum Tagessieg für Nabern. Die an Position zwei spielenden Birgit Hummel und Sibylle Justus waren in ihrem Match allerdings chancenlos. Der Freude über den zweiten Erfolg in Serie tat dies aber keinen Abbruch. Gratulation unsere Damen 50!

Spielergebnisse:
Schubert 6:2, 6:1; Kanal 2:6, 4:6; Hummel 6:2, 6:3; Justus 6:2, 7:5
Schubert/Edelmann 6:2, 6:4; Hummel/Justus 1:6, 2:6

 

Spielberichte Herren Aktive (SPG Bissingen-Teck/Nabern)

1. Spieltag - Sonntag, 10.06.2018
Herren Aktive - SPG Bissingen-Teck/Nabern 1 gegen TC Weilheim 2    8 : 1

 

Top Auftakt für Herren Aktive 1

Die erste Mannschaft der neu gegründeten Spielgemeinschaft Bissingen-Teck/Nabern startete furios in die Saison. Beim »Lokal-Derby« in der Bezirksklasse 2 hatten die Herren vom TC Weilheim 2 nicht den Hauch einer Chance.
Marius Maier, André Bordisch, Lorenz Gschwind, Stefan Weissinger, Andreas Braun und Jochen Göser entschieden allesamt ihre Matches für sich, so dass der Tages-Erfolg schon vor den Doppelspielen feststand.
Doch auch in den Doppelbegegnungen ließen die Jungs nicht nach. Weitere Zweisatz-Siege fuhren Marius Maier/André Bordisch sowie Lorenz Gschwind/Jakob Baum ein. Für das dritte Doppel fehlte es den Gastgebern an Personal – ein Punkt konnte den Weilheimer Herren aber getrost überlassen werden. Ein Wahnsinns-Ergebnis – ihr seid spitze!

Spielergebnisse:
Maier 6:2, 6:1; Bordisch 6:0, 6:0; Gschwind 6:1, 6:1; Weissinger 4:6, 7:5, 10:7; Braun 7:6, 6:1; Göser 6:3, 6:1
Maier/Bordisch 6:4, 6:2; Gschwind/Baum 7:5, 6:1

 

1. Spieltag - Sonntag, 10.06.2018
TC Bempflingen 2 gegen Herren Aktive - SPG Bissingen-Teck/Nabern 2   2 : 4

 

Auftaktsieg ohne Fehl und Tadel

Auch das zweite Team der SPG Bissingen-Teck/Nabern zeigte, was es drauf hat. Gegen den TC Bempflingen 2 gab es einen sicheren 4:2-Sieg in der Kreisstaffel 2.
Wie die Kollegen aus der ersten Mannschaft ließen auch Jannik Blankenhorn, Andreas Gölz und Marcus Grillo nichts anbrennen und gewannen ihre Einzel jeweils locker in zwei Sätzen.
Den entscheidenden vierten Punkt holten Jannik Blankenhorn und Marcus Grillo mit einem Zweisatz-Erfolg im Doppel. Das zweite Doppel und das vierte Einzel konnten nicht ausgetragen werden und wurden als walk-over für Bempflingen gewertet. Klasse, Jungs!

Spielergebnisse:
Blankenhorn 7:5, 6:1; Gölz 6:4, 6:0; Grillo 6:0, 6:1
Blankenhorn/Grillo 6:3, 6:3

 

2. Spieltag - Sonntag, 17.06.2018
TC Kirchheim/Teck 2 gegen Herren Aktive - SPG Bissingen-Teck/Nabern 1    5 : 4

 

Knapper geht es kaum

Eine äußerst knappe Angelegenheit war die zweite Partie der Herren 1 von der Spielgemeinschaft Bissingen-Teck/Nabern in der Bezirksklasse 2. Beim TC Kirchheim 2 gab es eine denkbar knappe 4:5-Niederlage.
Nach Erfolgen von Marius Maier, André Bordisch und Lorenz Gschwind verloren Stefan Weissinger, Jakob Baum und Andreas Braun ihre Matches – Zwischenstand 3:3 nach den Einzelspielen.
Spannung war also in den Doppelbegegnungen garantiert. Marius Maier und Lorenz Gschwind mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben, dagegen punkteten Stefan Weissinger/Jakob Baum in ihrem Doppel. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel im Match von André Bordisch und Andreas Braun, denen im Match-Tiebreak leider das Quäntchen Glück zum Sieg fehlte. Trotzdem super gespielt – das nächste Mal gewinnt ihr wieder!

Spielergebnisse:
Maier 6:2, 6:7, 10:8; Bordisch 6:4, 7:6; Gschwind 6:7, 6:3, 10:5; Weissinger 0:6, 0:6; Baum 1:6, 6:7; Braun 4:6, 5:7
Maier/Gschwind 3:6, 4:6; Bordisch/Braun 6:2, 6:7, 6:10; Weissinger/Baum 6:0, 6:2

 

Spielberichte Herren 40

1. Spieltag - Samstag, 09.06.2018
Herren 40 gegen TV Unterensingen 2    2 : 4

 

Gut mitgespielt - aber leider verloren

Noch ein paar Startschwierigkeiten hatte das Herren 40-Team bei der Auftakt-Begegnung in der Bezirksstaffel 1 gegen den TV Unterensingen.
Als neue »Nummer 1« erledigte Andreas Schnaible seine Aufgabe sehr souverän und gewann sein Einzel deutlich. Dagegen mussten seine Mitstreiter die Überlegenheit der Gegner anerkennen: Sowohl Stefan Paproth, Friedrich Lebküchner als auch Jürgen König unterlagen jeweils in zwei Sätzen.
In den Doppelspielen legten die Naberner Herren 40 ihre Anfangs-Nervosität ab. Das Einser-Doppel mit Andreas Schnaible und Stefan Paproth zeigte starke Nerven und siegte verdient im Match-Tiebreak. Auch Friedrich Lebküchner und Jürgen König hielten trotz ihrer Niederlage gut mit und zeigten tolle Ballwechsel. Auf geht’s zur nächsten Partie nach Geislingen – wir drücken die Daumen!

Spielergebnisse:
Schnaible 6:0, 6:2; Paproth 3:6, 2:6; Lebküchner 0:6, 0:6; König 0:6, 3:6
Schnaible/Paproth 6:4, 6:7, 10:8; Lebküchner/König 2:6, 2:6

 

2. Spieltag - Samstag, 16.06.2018
TV Geislingen 2 gegen Herren 40    4 : 2

 

Nichts zu holen in Geislingen

Auch in der zweiten Begegnung der Bezirksstaffel 1 mussten sich die ersatzgeschwächten Herren 40 geschlagen geben. Beim TV Geislingen 2 unterlagen sie mit 2:4.
Im ersten Einzel kam Manfred Schmid aus dem Herren 70-Team zum Einsatz, der trotz guter Leistung in zwei Sätzen verlor. Leider mussten auch Andreas Schnaible und Friedrich Lebküchner ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Einzig Jürgen König hielt sich schadlos und gewann sein Match in zwei Durchgängen.
Die anschließenden Doppelspiele verliefen wesentlich ausgeglichener. Manfred Schmid und Andreas Schnaible zeigten vor allem im zweiten Satz ansteigende Form und verpassten den Match-Tiebreak nur knapp. Noch besser machte es das Zweier-Doppel mit Friedrich Lebküchner und Jürgen König, die ihre Gegner stets im Griff hatten und den zweiten Punkt für Nabern holten. Viel Erfolg für die nächste Begegnung in Bad Boll!

Spielergebnisse:
Schmid 4:6, 1:6; Schnaible 1:6, 1:6; Lebküchner 0:6, 1:6; König 6:0, 7:5
Schmid/Schnaible 1:6, 4:6; Lebküchner/König 6:3, 6:4

 

Spielberichte Herren 70

1. Spieltag - Mittwoch, 06.06.2018
Herren 70 gegen TA VfL Kirchheim/Teck 1    4 : 2

 

Mit kluger Taktik zum ersten Saison-Erfolg

Die Herren 70 setzten mit ihrem 4:2-Erfolg in der Bezirksstaffel 1 gegen die Tennis-Senioren vom VfL Kirchheim/Teck das erste Ausrufezeichen.
Manfred Gruel bestritt sein Match trotz leichter gesundheitlicher Probleme und konnte deshalb sein Spiel nicht wie gewohnt aufziehen. Doch Manfred Schmid, Hans Justus und Heinz Rudat hielten sich alle schadlos und gingen in ihren Einzeln als Sieger vom Platz.
Durch taktisch kluge Aufstellung in den Doppelspielen sicherten sich die Naberner Senioren den vierten Punkt und den Tagessieg. An Position zwei gesetzt, überließen Manfred Schmid und Hans Justus ihren Gegnern gerade einmal zwei Spiele. Die Niederlage des Einser-Doppels Manfred Gruel und Günther Trautmann fiel daher nicht mehr ins Gewicht. Glückwunsch an unsere Senioren!

Spielergebnisse:
Gruel 2:6, 4:6; Schmid 6:3, 6:2; Justus 6:2, 7:5; Rudat 6:1, 6:2
Gruel/Trautmann 4:6, 5:7; Schmid/Justus 6:0, 6:2

 

2. Spieltag - Mittwoch, 13.06.2018
Herren 70 gegen TA TSV Ötlingen 1    2 : 4

 

Herren 70 überlassen den Ötlinger Senioren den Vortritt

Am zweiten Spieltag in der Bezirksstaffel 1 mussten unsere Herren 70 eine 2:4-Niederlage einstecken. Gegen die Gäste aus Ötlingen erreichten sie lediglich zwei Punkte in den Einzelspielen.
Im Spitzeneinzel sah Manfred Gruel schon wie der sichere Sieger aus, verlor aber sein Match noch unglücklich. Manfred Schmid und Heinz Rudat ließen dagegen ihren Kontrahenten keine Chance und fuhren deutliche Zweisatz-Erfolge ein. Nach der Niederlage von Hans Justus galt es, den 2:2-Zwischenstand in den Doppelspielen noch in einen Sieg umzumünzen.
Doch leider zogen die Naberner Senioren in beiden Doppeln knapp den Kürzeren. Sowohl Manfred Gruel/Eberhard Breckel als auch Manfred Schmid/Hans Justus mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben, und der Tagessieg ging an die Herren 70 aus Ötlingen. Wir drücken die Daumen für die nächste Partie in Deizisau!

Spielergebnisse:
Gruel 5:7, 1:6; Schmid 6:0, 6:2; Justus 2:6, 3:6; Rudat 6:1, 6:4
Gruel/Breckel 3:6, 6:7; Schmid/Justus 6:1, 3:6, 6:10

 

Spielberichte Junioren

1. Spieltag - Sonntag, 03.06.2018
TA TV Bissingen/Teck 1 gegen Junioren    6 : 0

 

Auftakt-Niederlage für Junioren
Unsere Junioren erwischten leider einen denkbar schlechten Start in die Saison. Sie hatten es am ersten Spieltag in der Kreisstaffel 2 mit den stark aufspielenden Nachbarn aus Bissingen zu tun, die an diesem Tag nichts anbrennen ließen.
Tobias Friedmann trat gegen die Bissinger Nr. 1 an. Er konnte anfangs noch gut mithalten, musste sich aber letztlich den druckvollen Schlägen des Gegners geschlagen geben. Auch Fabian Kreibig gelang es nicht, seine Stärken voll auszuspielen und war der Bissinger Nr. 2 mit dessen sicherem Spiel unterlegen. Jonathan Narr hatte dem frischen und frechen Spiel seines Gegners nur wenig entgegenzusetzen. Bitter war die Niederlage für Tim Eber, der nach Satzführung und einem sehr spannendem und ausgeglichenem Spiel im Match-Tiebreak den Kürzeren zog. 
Das Einser-Doppel Friedmann/Kreibig lieferte ein sehenswertes und ausgeglichenes Spiel, kam aber wie das Zweier-Doppel Eber/Narr gegen die sicher auftretenden Gastgeber nicht an. 

Spielergebnisse:
Friedmann 2:6, 3:6; Kreibig 1:6, 1:6; Eber 3:6, 6:2, 9:11; Narr 1:6, 0:6
Friedmann/Kreibig 3:6, 2:6; Eber/Narr 2:6, 2:6

 

Spielberichte Hobby-Damen

1. Spieltag - Samstag, 05.05.2018
TG Plochingen 1 gegen Hobby-Damen    4 : 2

 

Hobby-Damen kassieren eine knappe Niederlage 

Zum Auftakt der Hobby Staffel Damen Samstagsrunde starteten unsere „Hobbies“ mit einer 2:4 Niederlage. Die Gastgeberinnen aus Plochingen behielten in den entscheidenden Momenten die Nerven und gewannen die Begegnung letztlich knapp, aber verdient.
Der erste Punkt ging allerdings an Nabern: Heike Wirth erwies sich einmal mehr als „sichere Bank“ und brachte ihr Einzel in zwei Sätzen nach Hause. Im zweiten Einzel fand Sabine König zu spät zu ihrem Spiel und konnte das Match nicht mehr zu ihren Gunsten drehen. Auch Anja Kreibig verpasste es nach Verlust des ersten Satzes, die Partie noch für sich zu entscheiden. Den 2:2 Zwischenstand nach den Einzelspielen erreichte Regina Bischof mit einem klaren Zwei-Satz-Erfolg. 
Bei beiden Doppeln waren die Naberner Teams zunächst auf der Siegerstraße: Sowohl Claudia Knauer/Sabine König als auch Manuela Lebküchner/Ursel Slowaczek holten sich den ersten Satz. Der zweite Durchgang ging jedoch jeweils klar an die Plochinger Paarungen, die auch im Match-Tiebreak „cool“ blieben und in beiden Doppelspielen die Oberhand behielten.

Spielergebnisse:
Wirth 6:3, 6:2; König 0:6, 4:6; Kreibig 3:6, 5:7; Bischof 6:1, 6:3
Knauer/König 6:3, 2:6, 5:10; Lebküchner/Slowaczek 7:6, 1:6, 6:10

 

2. Spieltag - Samstag, 12.05.2018
TC Ebersbach 1 gegen Hobby-Damen    3 : 3

 

Erster Saison-Erfolg für Hobby-Damen 

Bei der zweiten Begegnung in der Hobbyrunde gingen unsere Damen als Siegerinnen vom Platz. Gegen den TC Ebersbach erreichten sie ein 3:3 nach Matches und entschieden die Partie aufgrund des besseren Satzverhältnisses für sich.
Glatte Zwei-Satz-Erfolge feierten Heike Wirth und Sabine König. Spannend verliefen die weiteren Einzelspiele: Sowohl Anja Kreibig als auch Regina Bischof schafften es nach verlorenem ersten Satz in den Match-Tiebreak. Beide Matches gewannen jedoch die Ebersbacher Damen, und wie schon bei der Auftakt-Begegnung in Plochingen musste die Entscheidung über den Tagessieg in den Doppelspielen fallen.
Hier sah es zunächst nach klaren Erfolgen für die Naberner Teams aus. Claudia Knauer/Sabine König und Manuela Lebküchner/Ursel Slowaczek begannen zwar stark, mussten allerdings jeweils den zweiten Satz abgeben. Das Einserdoppel Knauer/König hatte im Match-Tiebreak leider das Nachsehen, doch Manuela Lebküchner und Ursel Slowaczek bewiesen starke Nerven und bescherten den Naberner Hobbies den knappen, aber verdienten Gesamtsieg.

Spielergebnisse:
Wirth 6:0, 6:1; König 6:2, 6:3; Kreibig 3:6, 6:4, 7:10; Bischof 2:6, 6:1, 7:10
Knauer/König 6:4, 3:6, 5:10; Lebküchner/Slowaczek 6:3, 6:7, 10:6

 

3. Spieltag - Samstag, 19.05.2018
Hobby-Damen gegen TC Notzingen 1        3 : 3

 

Hobby-Damen geben Führung aus der Hand 

Wie schon in der Vorwoche erreichten unsere Hobby-Damen bei ihrem ersten Heimspiel ein 3:3 nach Matches. Doch dieses Mal fehlten leider zwei Sätze zum Tagessieg.
Zunächst schien die Taktik der Gastgeberinnen aufzugehen, die Positionen bei den Einzelspielen zu tauschen. Sabine König und Anja Kreibig gelangen im dritten und vierten Einzel jeweils sichere Zwei-Satz-Erfolge. Regina Bischof musste zwar eine klare Niederlage hinnehmen, doch Heike Wirth erkämpfte sich im Spitzeneinzel einen denkbar knappen Sieg im Match-Tiebreak. Somit gingen die Nabernerinnen mit einem eigentlich beruhigenden 3:1 Vorsprung in die Doppelspiele.
Doch die Gäste aus Notzingen zeigten sich nervenstark und egalisierten den Rückstand. Anja Kreibig und Anja Schnaible, die ihre Premiere in der Hobbyrunde feierte, konnten den ersten Satz noch ausgeglichen gestalten, verloren allerdings im zweiten Durchgang zu schnell den Faden. Ähnlich verlief das zweite Doppel, bei dem Manuela Lebküchner und Ursel Slowaczek nicht zu ihrem gewohnten Spiel fanden. Aufgrund der beiden Zwei-Satz-Niederlagen im Doppel konnten die Notzinger Damen die Partie noch für sich entscheiden.

Spielergebnisse:
Wirth 5:7, 7:6, 10:8; Bischof 1:6, 1:6; König 6:3, 7:6; Kreibig 6:3, 6:0
Kreibig/Schnaible 4:6, 1:6; Lebküchner/Slowaczek 4:6, 2:6

 

4. Spieltag - Samstag, 02.06.2018
Hobby-Damen gegen SPG TA FC/TSC Donzdorf 1        1 : 5

 

Hobby-Damen auf falschem Fuß erwischt

Bei ihrem zweiten Heimspiel der Saison mussten unsere Hobby-Damen eine deutliche Niederlage einstecken. Die Spielerinnen aus Donzdorf sicherten sich den Tagessieg bereits nach den Einzelspielen.
Sabine König, Anja Kreibig, Claudia Knauer und Regina Bischof zeigten in ihren Matches zwar ansprechende Leistungen, doch in den entscheidenden Spielsituationen unterliefen ihnen zu viele Fehler. Somit führten die Gäste nach den Einzeln uneinholbar mit 0:4.
Doch die Naberner Damen gaben nicht auf, denn die Doppelspiele verliefen wesentlich ausgeglichener. Manuela Lebküchner und Ursel Slowaczek verloren den ersten Satz knapp und konnten danach ihre Chancen zu wenig nutzen. Besser machten es Heike Wirth und Anja Schnaible, die den ersten Durchgang klar für sich entschieden. Auch von einem Rückstand im zweiten Satz ließen sie sich nicht verunsichern und holten den verdienten Ehrenpunkt für Nabern.

Spielergebnisse:
König 2:6, 1:6; Kreibig 0:6, 1:6; Knauer 2:6, 1:6; Bischof 2:6, 2:6
Lebküchner/Slowaczek 4:6, 1:6; Wirth/Schnaible 6:1, 7:5

 

Presseberichte Teckbote

 
Zum Seitenanfang

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Infos hier.

OK